NKS EU4Health Icon
Weiterführende Links

EU-Kommission – EU4Health
Exekutivagentur für Gesundheit und Digitales (HaDEA)
Partnersuche

Beteiligte Akteure

Die praktische Umsetzung von EU4Health erfordert eine Beteiligung von Akteuren auf allen Seiten. Folgende Akteure sind an der Umsetzung beteiligt:

  • Die Mitgliedstaaten werden zu den Prioritäten und strategischen Leitlinien des Arbeitsprogramms von der Europäischen Kommission konsultiert. Gemeinsam mit der Europäischen Kommission gewährleisten die Mitgliedstaaten die Kohärenz und Komplementarität mit den nationalen Gesundheitspolitiken. Vor der Annahme der jährlichen Arbeitsprogramme geben sie ihre Stellungnahme im Ausschuss für EU4Health ab.
  • Die Europäische Kommission bereitet die jährlichen Arbeitsprogramme vor und verabschiedet sie. Zudem überwacht sie die Fortschritte bei der Verwirklichung der Programmziele und erstattet darüber Bericht. Sie kann die Stellungnahmen der zuständigen dezentralen Agenturen und unabhängiger Gesundheitsfachleute zu technischen oder wissenschaftlichen Fragen einholen, die für die Durchführung von EU4Health von Bedeutung sind.
  • Die Europäische Exekutivagentur für Gesundheit und Digitales (HaDEA) setzt das EU4Health-Programm um, indem es die Ausschreibungen von 2021 bis 2027 verwaltet. Exekutivagenturen werden von der Europäischen Kommission eingerichtet, um bestimmte Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung von Unionsprogrammen, einschließlich des Haushaltsvollzugs, zu übernehmen.
    Die Fördermaßnahmen im Rahmen von EU4Health werden sowohl von der Europäischen Kommission als auch von HaDEA veröffentlicht. Die Finanzierung erfolgt direkt durch die Europäische Kommission bzw. HaDEA.
  • Nationale Kontaktstellen bieten Unterstützung auf Ebene der einzelnen Mitgliedstaaten. Sie dienen Interessenten, Antragstellenden und Projektdurchführenden als zentrale Anlaufstelle.
  • Die Nationale Kontaktstelle EU4Health (NKS EU4Health) in Deutschland informiert seit März 2022 zu EU4Health und unterstützt bei fachlichen und administrativen Fragen rund um Fördermaßnahmen, Antragstellung und Partnersuche. Die NKS EU4Health wird im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit von der PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH betreut.
  • Verschiedene Stakeholder, darunter Vertreter der Zivilgesellschaft und von Patientenorganisationen, aus der Wissenschaft und von Berufsverbänden im Gesundheitswesen, werden zu den Prioritäten und den strategischen Ausrichtungen sowie zu den im Rahmen des jährlichen Arbeitsprogramms zu berücksichtigenden Bedürfnissen angehört.